Zeitschrift für ökonomische Bildung Sondernummer, Jahresband DeGÖB 2018/ Jahrgang 2020
Lisa Laur, Claudia Wiepcke
Inklusive Berufliche Orientierung an allgemeinbildenden Schulen
Qualitative Studie zu den Gelingensbedingungen einer inklusiven Beruflichen Orientierung

Artikel als PDF herunterladen

Zusammenfassung

Mit der Umsetzung von Inklusion in Regelschulen geht einher, dass Berufliche Orientierung die individuellen Bedürfnisse von Jugendlichen mit Beeinträchtigung berücksichtigen muss. Spezifische Barrieren bei der Beruflichen Orientierung sind hinderlich beim Übergang von der Schule in den Beruf. Um Barrieren zu beseitigen, sollte eine inklusive Berufliche Orientierung durch Gelingensbedingungen gekennzeichnet sein. Der vorliegende Beitrag widmet sich dieser Thematik. Hierzu wurden Leitfadeninterviews (n = 44) qualitativ ausgewertet und Gelingensbedingungen sowie Barrieren identifiziert. Die Ergebnisse liefern wichtige Erkenntnisse zur Ambivalenz einer ‚guten inklusiven Beruflichen Orientierung‘ und ihrer aktuellen Realisierung. Deutlich wird außerdem, dass vielschichtige Anforderungen durch eine inklusive Berufliche Orientierung an die Lehrkräfte herangetragen werden, wodurch die Professionalisierung von Lehrpersonen neu diskutiert werden muss.



Abstract

The implementation of inclusion in regular schools implies to consider individual requirements of adolescents with special needs within the frame of vocational orientation. Specific barriers within the process of vocational orientation are detrimental to the transition from school to work. In order to overcome these obstructions, inclusive vocational orientation should be designed on success factors. In this paper, we address the conditions required for an inclusive vocational orientation. To this end, guideline-based interviews (n = 44) were analyzed and success factors as well as obstructions were identified. The results provide pertinent insight into the ambivalence of a ‘good inclusive vocational orientation’ and its present realization. Furthermore, it becomes evident that teachers are subject to complex requirements. This necessitates a relaunch of the discussion of their professionalization in this respect.


Zitieren dieses Beitrages
Laur, Lisa/ Wiepcke, Claudia (2020): Inklusive Berufliche Orientierung an allgemeinbildenden Schulen - Qualitative Studie zu den Gelingensbedingungen einer inklusiven Beruflichen Orientierung. In: Zeitschrift für ökonomische Bildung, Sondernummer, Jahresband DeGÖB 2018, 187-206.


Linkdaten:
Direktlink zum Artikel: https://www.zfoeb.de/sondernummer_tagungsband_degoeb_2018/2020_10001_188_207_wiepcke.pdf